LS011 Podlove Publisher

Ein Überblick über die letzten vier Monate der Entwicklung und ein Ausblick auf kommende Features und Konzepte Der Podlove Publisher, das WordPress-Plugin zum Publizieren von Podcasts des Podlove-Projekts, wird jetzt seit einem Vierteljahr durch Crowdfunding weiterentwickelt und hat seitdem einen großen Sprung nach vorne gemacht. Moderiert von Ralf Stockmann berichten In dieser Folge Eric Teubert und Tim Pritlove über die bisherige Entwicklung und welche Features für die nächste Zeit geplant sind und in Angriff genommen werden sollen. Damit verbunden ist ein Aufruf für eine zweite Runde des Crowdfundings, die die Entwicklung im Idealfall bis zum Ende dieses Jahres tragen soll.
Dauer: 2:30:11
avatar Ralf Stockmann
avatar Tim Pritlove Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Eric Teubert

14 Gedanken zu „LS011 Podlove Publisher

  1. Kann man sich als Joomla Userin und angehende Podcasterin irgendwie nützlich machen und bei einer Portierung auf Joomla helfen? Ich will nicht auf WordPress wechseln 🙁 Hab 10 Jahre alte PHP Erfahrungen, ansonsten frische Html und CSS skills und bin super im Testen. Das wäre purer Egoismus, denn ich hätte podlove auch sehr gern.

    • Wir selbst streben derzeit keine expliziten Portierungen an, würden aber entsprechende Initiativen, Publishing-Systeme und -Plugins für andere CMS als WordPress so weit wie möglich unterstützen. Code-Sharing kann allerdings nur erfolgen, sofern kein GPL zum Einsatz kommt, da wir BSD-lizensiert sind und den Grad an Freiheit auch beibehalten möchten.

      Lösungen wie Firtz nutzen auch den Podlove Web Player und Podlove Simple Chapters und tragen auch dazu bei, dass Podlove mehr Bedeutung erfährt. Du kannst Dich natürlich auch direkt am Publisher orientieren, allerdings würden wir den Namen vorerst nur für die WP-Lösung verwenden, damit da keine Konfusion aufkommt.

      • Mir sind Lizenzen und Namen völlig egal. Es geht mir halt darum, dass es viele Argumente für Joomla gibt und die Joomlauser wohl ungern auf WP umsteigen wollen. Die meisten lecken vermutlich noch ihre Wunden von der letzten Migration. Die Frage ist halt, wie aufwändig es wäre auch ein Joomla Plugin zu pflegen? Wie groß sind die Unterschiede zu WP? Wenn da jemand Ahnung wäre das super, um abschätzen zu können, wieviel Arbeit das macht. Denn die Podcastunterstützung bei Joomla ist noch gruseliger… 🙁

  2. Wahrscheinlich ist Werbung gerade nicht euer Hauptaugenmerk, aber wie wäre es, wenn der Player die Werbung dynamisch an fixer Stelle nach der fixen Ankündigung einfügen könnte?
    So könnten auch Klicks auf alte Podcasts vermarktet werden und Werbepartner könnten mit aktuellen Inhalten werben.
    Aber wenn ihr vorerst keine Werbemöglichkeit in den Player einbauen würdet, würde es mich als Hörer auch nicht besonders stören 😉

  3. Hi @timpritlove, @ericteubert und @rstockm,

    Mal ne super Sendung! Interessant zu erfahren was so noch geplant ist. Gut auch das Ihr mal das Thema zum Design angesprochen habt. Ist für Pro Themes echt ein Problem für viele Nutzer. Jedoch in den meisten Fällen nur zwei edits von der Lösung entfernt.

    Zum Bereich eigenes Theme für Podcasts: Da hatte ich schon mal ne schnelle Idee auf Github geschickt. Zur Zeit hacke ich da an der Meta_Box integration und wie am einfachsten das Theme + Publisher integriert werden kann. Eine weitere Idee ist, den Webplayer zur Website zu machen (ist ja nur CSS + JS). Da stehe ich noch am Anfang und wollte einfach warten bis einiges im Projekt besser in der Tüte gelandet ist.

    Im übrigen haben ich mal den Webplayer entführt und ein wenig umgehackt für Standalone und ist jetzt ein LivePlayer für Audiostreams und soll als alpha für Relive Radio kommen. Geht so weit schon und gibet als testversion auf Github: (https – github.com/McCouman/ReLiveRadio-JsonP-about-Ajax)

    Die Idee mit der 1-4 Variante finde ich im übrigen besonders gut. A la Apple und so…

    Ob jetzt gezielt die Podlove Episoden wirklich zum Lautsprecher passen und nicht eher CRE Bereich ansteuert, bin ich mir noch uneins irgend wie.

    Dachte der LS soll eher für Anfänger sein? Vor allem das Denglish von Tim, kann da schon sehr verzweifelnd sein, wenn man vielleicht kein Techniker ist oder gleich sofort die Denkweise versteht mit den englishen auch umzugehen.

    So nun, super Ideen und viel Erfolg noch fürs Projekt! Schade das Gerrit oder Simon nicht mal bei waren.

    Grüßchen MC

  4. Hey ich weiss nicht wo her es kommt.

    Opera 12.15 auf Windows7 – hier wird im webplayer immer ein stück des anfangs sagen wir 20sek zwei mal gespielt und die Ablaufzählung der Minuten beginnt nicht – man weiss also nicht wo man ist.

    MFG

  5. Erstmal Hut ab für das was ihr (alle) im Bereich Podcast auf die Bein bringt.
    Wenn Instacast jetzt noch Bittorrent unterstützen würde, wäre ich echt happy 🙂
    Dennoch mal ne Frage, kann es sein das LS 011 keine Kapitel hat ,zumindest in Instacast am Mac sehe ich keine.

  6. Dass die Formatauswahlmenüs und Knöpfe zum Herunterladen der Folgen JavaScript erfordern, ist ein unentschuldbarer Zustand. Dadurch muss man den jeweiligen Link erst aus dem Quelltext pulen, um eine Folge herunterzuladen. Besonders schlimm ist das, weil diese Menüs inzwischen auch andere Websites kaputtmachen, die früher funktioniert haben, aber offensichtlich auf diese hippe, neue “Lösung” gestoßen sind und sich dachten, dass man seine Downloadlinks ja auch auf diese Weise unzugänglich machen könnte. Fail.

    Nun sind meine HTML-Tage schon einige Jahre her, und ich weiß nicht, wie heutzutage so Webseiten gebaut werden, aber könnte man die Formateauswahl nicht hochbrowserkompatibel als CSS-Menüs implementieren? Auf dieser Seite beschreibt jemand eine entsprechende Lösung für seine Menüs und stellt auch ein kommentiertes Stylesheet zur Verfügung:
    https://www.grc.com/menudemo.htm

    Vielleicht wäre es möglich, die derzeitige Dateiauswahl in ähnlicher Weise zu gestalten, sodass sie auch ohne JavaScript funktioniert?

  7. Wäre es nicht an der Zeit für eine englischsprachige Folge, die Podlove vorstellt? Also vielleicht eher kürzer zum Beispiel 15min, dann könnte man, wenn das Interesse mal in irgendeinem Kontext aufkommt, darauf verweisen.

    Und wo ich gerade bei dem Gedanken bin: Macht ihr eigentlich was für mehrsprachige Podcasts? Solltet ihr etwas dafür machen?

  8. So hab`s durch:-) Wirklich eine klasse Sendung. Der Informationsinhalt, war premium und mir als angehender Podcaster (Rookie:-), der vor kurzem auf das Projekt “zufällig” aufmerksam geworden ist, auch entsprechend weitere Anhaltspunkte zum aktuellen Stand und der Zukunft von Podlove geliefert. Ihr habt das wirklich super locker und sympathisch rübergebracht und habe die 2Std. gerne zugehört. Zum Schluss fand ich auch noch mal die Frage in wie fern Podcast in der Zukunft sich als alternative zum klassichen Radio entwickeln könnte (Rechtliche Dinge/ Staatsrundfunkvertrag/ Gema etc. mal außen vor:-) also quasi als Radio auf Abruf (Mix aus Entertainment/ Neuen Bands & Künstlern -ohne Gema Bindung!- Interviews etc.) aber zurück zum Thmea:-) Ich hoffe das Ihr diese Freude und Energie (hört man) gaaanz lange ( am besten für immer beibehaltet;-), und es noch ganz viele Unterstützer geben wird. Danke für Euren Einsatz und die Unterstützung der Audio/Podcast Community …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *